3. Dithmarscher Innovationspreis „Plietsche Lüüd“ verliehen

Bereits zum 3. Mal wurde am 9. Oktober 2014 der Dithmarscher Innovationspreis „Plietsche Lüüd“ verliehen. Mehr als 120 Gäste kamen auf Einladung der IHK Flensburg ins Heider Kreishaus, um die Preisträger zu feiern.

Der Dithmarscher Innovationspreis „Plietsche Lüüd“, als Bestandteil des Projektes „LandZukunft“, ist ein Erfolgsmodell. Der Preis zeichnet innovative Ideen aus, die die Weiterentwicklung der Region und ihrer Bewohner vorantreiben. Insgesamt sind bei den drei Ausschreibungen 92 Bewerbungen eingegangen. In diesem Jahr wurden von 30 Bewerbungen 16 nominiert und daraus von der Jury 5 Preisträger in 3 Kategorien gewählt.

Staatssekretärin Dr. Silke Schneider betonte in Ihrer Rede die Bedeutung des Projektes LandZukunft und des Innovationspreise für die Region.“ Das Projekt Plietsche Lüüd steht für gute, clevere Ideen, für Innovation, Inspiration und Lust auf Veränderung von Menschen für Menschen im Kreis Dithmarschen.“

Landrat Dr. Jörn Klimant begrüßte als Träger des Projektes „LandZukunft“ die Anwesenden: „Das Projekt „LandZukunft“ bietet dem Kreis Dithmarschen die Chance, neue Ideen voranzutreiben, umzusetzen und die Kreativität und Innovationskraft der Unternehmen in den Veränderungsprozess einzubinden.“

Der Vizepräsident der IHK Flensburg,  Jörg Wagner, zeigte die Perspektive auf. „ Der Dithmarscher Innovationspreis soll auch nach Ablauf der Förderung in  einem zweijährigen Rhythmus ausgeschrieben und verliehen werden. Dafür bedarf es weiterer Mitstreiter, die über die bisherigen Stiftungspaten hinaus, den Preis mittragen. Die IHK sieht sich auch weiterhin in der Verantwortung die Organisation zu übernehmen.“

Frau Staatssekretärin Dr. Silke Schneider vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume überreichte zusammen mit Herrn Jörg Wagner, Vize-Präsident der IHK Flensburg, die vom Dithmarscher Künstler Dieter Koswig gestaltete Skulptur  an die Preisträger:

Kategorie „Talenteförderung“:
• Sasol Germany GmbH, Brunsbüttel

Kategorie „Bildungspreis“:
• Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt
• Meldorfer Gelehrtenschule zusammen mit der Astrid-Lindgren-Schule Meldorf

Kategorie Unternehmenspreis:
• Aller Aqua Research GmbH, Büsum

• Schäferei Rolfs, Büsumer Deichhausen

Der Preis ist insgesamt dotiert mit 15.000 Euro

Durch den Abend führte Hanno Hotsch vom NDR und Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, Geschäftsführer der Gesellschaft für Energie & Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Querflöten- und Gitarrenduo „DiMar“.

„Plietsche Lüüd“ ist Teil des Modellvorhabens LandZukunft des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Dithmarschen hatte sich mit drei anderen Kreisen bei der Bewerbung um die Förderung mit dem Konzept „Talenteküste“ durchgesetzt. Ziel der „Talenteküste“ Dithmarschen ist es, Begeisterung für Bildung und Förderung von Talenten, von der Kindertagesstätte bis zum Unternehmen, zu wecken, Veränderungskultur zu fördern und Innovation zu begleiten. Der Preis wird jährlich in den Bereichen Bildung, Gesellschaft, Kommunales, Talenteförderung und Unternehmen ausgeschrieben.

Die Jury
Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, Rotary Club Heide
Inken Boyens, Boyens Medien GmbH & Co. KG
Prof. Dr. Franciscus Colijn, Institut für Küstenforschung, Helmholtz Zentrum Geesthacht GmbH
Jochen Kuhrt, Lions Club Dithmarschen
Thomas Gerber, Raffinerie Heide GmbH
Prof. Dr. Hanno Kirsch, Fachhochschule Westküste
Dr. Jörn Klimant, Kreis Dithmarschen
Peter Kruse, Berufsbildungszentrum Dithmarschen
Telsche Ott, IHK Flensburg, Geschäftsstelle Dithmarschen
Hermann-Josef Thoben, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Die Stiftungspaten
Sparkasse Westholstein
Raiffeisenbank eG Heide
Kreis Dithmarschen
UV Unterelbe-Westküste
egeb: Wirtschaftsförderung
Raffinerie Heide GmbH
IHK Flensburg